LEGENDÄRE NEULINGE
Neue Story-Erweiterung: The Elder Scrolls: Legends - Rückkehr in die Stadt der Uhrwerke
Matt Grandstaff
31 October, 2017

Vor Jahrtausenden baute sich der Tüftlergott Sotha Sil eine versteckte Zuflucht, von der aus er seine Vision der Zukunft gestalten wollte. Er nannte sie die Stadt der Uhrwerke und starb dort, nachdem ein anderer Gott ihn verraten und ermordet hatte. Welche Geheimnisse starben mit ihm? Was baute er in diesen funkelnden Hallen? In den darauffolgenden Jahrhunderten betrat kein Sterblicher die Stadt. Bis heute.

Am 30. November können sich unsere Fans mit Rückkehr in die Stadt der Uhrwerke auf das bislang größte The Elder Scrolls: Legends-Abenteuer freuen. Langjährigen Anhängern der Elder Scrolls-Reihe bietet diese Story-Erweiterung – zusammen mit dem brandneuen Elder Scrolls Online-DLC Clockwork City -- die erste Gelegenheit, an den beliebten Ort aus der The Elder Scrolls III-Erweiterung Tribunal zurückzukehren.

In 35 spannenden Story-Missionen habt ihr die Möglichkeit, Spielsets mit mehr als 55 neuen Sammelkarten zu erhalten. Mit diesen neuen Karten könnt ihr verlorene Schätze suchen, dampfbetriebene Wunder konstruieren oder den verrückten Wissenschaftler in euch rauslassen, um eigenartige mechanische Abscheulichkeiten zu erschaffen. Es folgt ein erster Vorgeschmack auf das, was euch erwartet.

Erblickt meine mechanischen Kreationen!

Die Stadt der Uhrwerke ist die prachtvolle Werkstatt des verstorbenen Gottes Sotha Sil, der besessen davon war, seine eigenen Formen des Lebens herzustellen. Dabei nahm er die Arbeiten der Dwemer-Handwerker als Grundlage und baute sie nach.

Seine wohl faszinierendsten und verstörendsten Erfindungen waren die Mechanoiden – einzigartige Kreaturen, die sowohl aus Fleisch als auch aus Metall bestanden. In Legends erwecken wir diese mit fünf Mechanoiden-Karten zum Leben – einer pro Attribut –, die euch für das Spielen mit neutralen Karten wie beispielsweise den Dwemerkonstrukten belohnen. Diese fünf Kreaturen bieten eine Menge Durchschlagskraft und dürften für spannende neue Möglichkeiten beim Deckbau sorgen.

Die Jagd ist eröffnet

Rückkehr in die Stadt der Uhrwerke zeigt euch die Stadt der Uhrwerke, wie ihr sie noch nie zuvor erlebt habt. Hierbei handelt es sich nicht um die strahlende Metropole aus The Elder Scrolls: Online, sondern eine untergegangene Stadt, an der der Zahn der Zeit und des Rosts genagt hat. Doch in untergegangenen Städten gibt es immer auch Schätze zu finden – und diejenigen, die bereit sind, ihr Leben dafür zu riskieren.

Da kommen die Schatzjäger und die erste unserer neuen Mechaniken ins Spiel, die mit "Schatzsuche" auf mehreren Karten des Sets gekennzeichnet ist. Diese abenteuerlustigen Gesellen achten bei jeder gezogenen Karte darauf, ob es sich hierbei um den Schatz handelt, hinter dem sie her sind. Sobald ihr alles gezogen habt, was sie haben wollen, belohnen sie euch auf verschiedene Arten. Der hier zu sehende Reliktjäger verstärkt zum Beispiel die erste gezogene Waffe, nachdem ihr ihn ausgespielt habt – immerhin hat er nicht irgendeine Waffe, sondern ein Objekt von unschätzbarem Wert gesucht!

Doch manche Schatzjäger verfolgen höhere Ziele. Zum Beispiel die Rattenweg-Schürferin. Die Liste mit ihren Wünschen ist lang, aber wenn ihr es schafft, alles abzuhaken, wird euer kleiner 1-Drop zu einem mächtigen Schläger mit 6/7. Ihr müsst jedoch nicht alles in einem Zug finden. Sorgt einfach dafür, dass eure Schatzjägerin lang genug am Leben bleibt, um ihre Beute zu finden – und glücklicherweise besitzt die Rattenweg-Schürferin eine Fähigkeit, mit der sie euch genau dabei helfen kann.

Natürlich überlässt ein guter Schatzjäger nichts dem Zufall. Karten wie Beute oder Kronen-Quartiermeisterin können beispielsweise garantieren, dass ihr sofort einen Gegenstand zieht, statt euch auf die Gunst des Mischers verlassen zu müssen.

Montiert eure Truppen

In den Jahren seit Sotha Sils Ableben mussten sich seine Kreationen alleine durchschlagen. Die als "Faktoten" bekannten humanoiden Uhrwerkkonstrukte haben diese Aufgabe gemeistert, indem sie lernten, wie sie ihre eigenen Körper reparieren, erweitern und verbessern konnten. Dies führt uns zur nächsten neuen Mechanik in der Stadt der Uhrwerke: Montieren.

Beim Ausspielen einer Montieren-Kreatur wählt ihr einen von zwei Boni, den sowohl die Kreatur als auch jedes Faktotum auf eurer Hand und in eurem Deck erhält. Eine Kreatur wie der Faktoten-Auslöscher macht allein betrachtet erst mal nicht viel her, wenn ihr ihn jedoch zusammen mit genügend anderen Faktoten ausspielt, könnt ihr wahre Monstrositäten erschaffen.

Stürzt euch ins Abenteuer

Wie unsere letzte Story-Erweiterung Fall der Dunklen Bruderschaft ist auch diese in drei Akte unterteilt, von denen jeder für Gold oder als In-App-Kauf erhältlich ist. Außerdem habt ihr die Möglichkeit, zum speziellen Paketpreis von 19,99 € alle drei Akte und als Bonus eine alternative Kartenversion zu bekommen.

In Rückkehr in die Stadt der Uhrwerke trifft der Vergessene Held einige seiner Gefährten aus ihrem ersten Abenteuer wieder, darunter auch die Dunkelelfe, die alle Antworten hat: Laaneth.

Und das ist nicht die einzige alternative Kartenversion, die wir auf Lager haben. Wenn ihr diesmal alle Akte auf Meister abschließt, erhaltet ihr außerdem diesen Schwimmt-in-der-Nacht mit einem alternativen Bild.

Freut ihr euch schon? Dann bestellt das Paket am besten gleich heute für PC oder Mac vor, um den exklusiven Titel "Der Schatzjäger" zu erhalten. HINWEIS: Da Legends mit eurem Bethesda.net-Konto verknüpft ist, bekommt ihr bei der Vorbestellung für den PC oder Mac diese Boni auf jeder Plattform, auf der ihr spielt (Desktop, Tablet oder Handy).

Das wäre es erst mal für heute. Behaltet in den nächsten Wochen eure bevorzugten Streamer, Content-Schöpfer und Webseiten im Auge, um weitere Infos zu neuen Karten zu erhalten! Wir sehen uns nächsten Monat in der Stadt der Uhrwerke!